Interessanter Gegner nach der Pause: Aufsteiger Memmingen zu Gast in Rosenheim

Nach einem spielfreien Wochenende empfangen die Starbulls Rosenheim in der Eishockey-Oberliga Süd am Freitag den ECDC Memmingen Indians im emilo-Stadion. Spielbeginn gegen den auf Tabellenplatz acht rangierenden Aufsteiger, der reichlich tschechischen Spirit und bekannte Persönlichkeiten im Team hat, ist um 19:30 Uhr. Am Sonntag steht für die Rosenheimer Eishockeyspieler um 18 Uhr das Auswärtsspiel beim EV Lindau Islanders auf dem Programm. Das Ziel der Starbulls ist klar formuliert: Mit sechs Punkten soll die Wochenend-Ausbeute maximal ausfallen. Allerdings müssen die Grün-Weißen ohne ihren bisher punktbesten Stürmer auskommen.

Starbulls sorgen für „Full House“ im Casino Salzburg

Die Starbulls Rosenheim luden am Donnerstag zum zweiten Mal ins Casino Salzburg im Schloss Klessheim ein. Die Veranstaltung mit dem Namen „Eishockey meets Poker“ findet seit letztem Jahr beim Business Partner der Starbulls statt. Dabei haben Sponsoren, Presse und vor allem Fans die Möglichkeit ganz nah an die Spieler zu kommen und sogar gemeinsam mit ihnen ein Pokerturnier zu bestreiten.

In Sonthofen und gegen Lindau: Neue Gegner für die Starbulls

Nach der ersten Heimniederlage gegen den Deggendorfer SC am Mittwoch geht es für die Starbulls im Zwei-Tages-Rhythmus weiter. Dabei warten auf die Grün-Weißen und deren Fans zwei weitgehend unbekannte Kontrahenten. Am Freitag – Spielbeginn 20 Uhr – gastiert die Mannschaft von Manuel Kofler beim ERC Sonthofen. Am Sonntag um 17 Uhr steht dann das Heimspiel gegen den EV Lindau auf dem Spielplan. Gegen diese „neuen“ Gegner wollen die Starbulls trotz angespannter personeller Situation eine neue Erfolgsserie starten, wobei insbesondere die Auswärtsaufgabe am Freitag im Allgäu deutlich schwerer  einzustufen ist, als es das Tabellenbild suggeriert.